Das Ronald McDonald Haus in Tübingen.

Um die Webseite hansgrohe.de sowie die Abbildungen der Amaturen für Bad und Küche uneingeschränkt betrachten zu können, benötigen Sie den Flash Player von Adobe. Hier können Sie ihn herunterladen: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Ronald McDonald Haus Tübingen

Hansgrohe SE stattet 30 Familienapartments neben der Uniklinik mit Produkten aus.

Seit November 2011 nimmt das Ronald McDonald Haus in Tübingen Eltern und Geschwister schwer kranker Kinder auf. Das Universitätsklinikum mit seiner Kinder- und Jugendmedizin ist vom „Elternhaus“ nur zwei Minuten entfernt. So ermöglicht die McDonald‘s Kinderhilfe den Eltern, rund um die Uhr in unmittelbarer Nähe ihrer Tochter, ihres Sohnes zu sein.

Mit der Planung des 17. Ronald McDonald Haus in Deutschland wurde das Hamburger Architekturbüro BRT beauftragt. Stararchitekt Hadi Teherani lieferte den Entwurf – und setzte ihn mit seinen Partnern Jens Bothe und Kai Richter um. Das viergeschossige Wohnhaus steht im Grünen: auf dem Tübinger Schnarrenberg. Große Fenster prägen das Bild des am Hang gelegenen Gebäudes. Es gliedert sich in ein Sockelgeschoss, in ein allseitig eingerücktes, „gläsernes“ Erdgeschoss und zwei aufgeständerte Appartementgeschosse. Den Abschluss bildet ein bügelartiges Staffelgeschoss in der Mittelachse des Gebäudes.

Für die Eltern ist das Haus ein Ort des Rückzugs. Genau darin bestand der architektonische Ansatz von Teherani: ein Licht durchflutetes Zuhause zu schaffen, das, „gleich einem Ozeandampfer, auch in schwerer See Sicherheit verspricht.“

Ein Zuhause auf Zeit

„Die Rückmeldungen, die wir zum Haus bekommen, sind durchweg positiv“, berichtet Doris Jones, Leiterin der Tübinger Einrichtung. Seit Januar 2012 ist das Elternhaus voll belegt. Die benachbarte Uniklinik hat einen herausragenden Ruf auf vielen medizinischen Fachgebieten. Und so gibt es Wartelisten für die Familien, die aus aller Welt angereist kommen. Etwa 600 Familien mit bis zu vier Personen betreut das Tübinger Kinderhilfe-Team pro Jahr.

Zum Gefühl der Geborgenheit tragen auch die Bäder in den 30 Familienapartments bei, die alle von der Hansgrohe SE ausgestattet wurden. Das Schwarzwälder Unternehmen hat Bad- und Küchenprodukte von Axor und Hansgrohe an die Kinderhilfe gespendet. Das Design der Markenprodukte harmoniert mit dem klaren, reduzierten Stil des Hauses und der Innenausstattung.

„Wenn man unter der warmen Regendusche steht, ist es, als würden die Sorgen aus dem Krankenhaus für ein paar Minuten weggewaschen.“ (Eine Mutter)

„Viele unserer Familien empfinden die Bäder als Wohltat“, so die Hausleiterin. „Die Badprodukte tragen dazu bei, dass die Eltern wenigstens einmal am Tag einen Augenblick der Ruhe und Normalität haben. Egal, wie viele Stunden die Eltern drüben am Bett ihres Kindes gewacht haben, zum Duschen kommen sie immer gerne hierher.“

Zwei der 30 Bäder sind barrierefrei und auf die Bedürfnisse von behinderten Eltern oder Geschwisterkindern abgestimmt. So wurden die Armaturen beispielsweise unter Putz verlegt, was mehr Raum schafft – auch für die kleinen Patienten selbst. Sobald diese nämlich stark genug sind, das Krankenhaus zu verlassen, können sie im Ronald McDonald Haus ein paar Stunden der familiären Nähe erleben.

Standort: Tübingen, Deutschland
Architekten: BRT Architekten – Bothe Richter Teherani
Produkte: Axor Uno² Waschtischmischer, Hansgrohe Raindance Showerpipes, Axor Uno Spültischmischer 
Fotos: © Anne Faden/Hansgrohe SE

Der Architekt des Tübinger Ronald McDonald Hauses, Hadi Teherani (r.), mit Holger Binder, Hansgrohe.

Der Architekt des Ronald McDonald Hauses, Hadi Teherani (r.), mit Holger Binder, Hansgrohe.

Hansgrohe verwendet verschiedene Arten von Cookies. Sie können direkt der Verwendung aller Cookies zustimmen oder Ihre persönlichen Einstellungen vornehmen sowie die Hinweise zum Datenschutz einsehen.

Ich stimme allen Cookies zu

Apps & Services für das Tablet

Übersicht